Unser Drink des Monats: Campari_Tocco_Rosso

Bildschirmfoto 2016-06-02 um 18.15.26

Aperitif Der Aperitif ist wohl eine der bekanntesten und vielfältigsten Drinkgruppen.

Er wird vor dem Essen genossen und soll, im Besten Fall, den Genießer auf das kommende Mahl „vorbereiten“. Natürlich müssen wir bei der Zusammenstellung der Zutaten auf einige Grundsätze achten.

Ein Aperitif sollte nicht sättigend wirken. Das wiederum setzt voraus, dass wir weder mit Fetten (Milch, Sahne etc.) noch mit übermäßig viel Zucker (Sirup, Likören) arbeiten.

Eine angenehme Säure (Fruchtsäure, Kohlensäure) ist nicht zwingend notwendig, unterstützt aber die Verdauung, da dadurch die Magensäure angeregt wird.
Gerade die feine Kohlensäure von hochwertigen Schaumweinen wie Champagne, Prosecco Spumante oder auch Sekt eignen sich hervorragend als Filler.

Ein erhöhter Alkoholgehalt wirkt appetitanregend und unterstützt mitunter die Aromen des Getränks. Diese Aromen können in einer optimalen Abstimmung mit dem Koch, direkt mit dem Amuse oder der Vorspeise korrespondieren.

Letztlich bleibt jedoch…auch ein noch so fachmännisch hergestellter Drink, ist letztlich eine Frage des Geschmacks dessen, der ihn trinkt. M.E.

Campari Tocco Rosso
powered by Carolin Scheffer

3 cl Campari
1 cl Holunderblütenlikör
6 cl Sekt
Orangenscheibe
Minzblüte

Campari ,Holunderblütenlikör und die Minze in einem Weinglas mit 3­4 Eiswürfeln leicht verrühren. Danach mit dem Schaumwein auffüllen und nochmals leicht rühren. (“kicken”) Die Orangenscheibe hinzufügen ­

Santé!